Call for Papers

Moderne SDE vs. Zertifizierungserhalt und Obsoleszenz ( Vortrag )

Spagat in der Embedded-Avionik-Softwareentwicklung

Referent: Dr. Ludger Janauschek, Airbus Defence and Space GmbH
Vortragsreihe: Sicherheit
Zeit: 02. Dezember 09:45-10:25

Zielgruppe

Entwicklung

Themenbereiche

Wartung, Pflege, Support, Software Engineering Management, Sichere Software

Voraussetzungen

Grundlagenwissen

Kurzfassung

Bei der SW-Entwicklung eingebetteter Systeme in der Luftfahrt sind verschiedenste Standards zu berücksichtigen. Einer der bekanntesten zivilen Standards ist Do-178C. Der vollständige Entwicklungsprozess muss die Vorgaben der Standards erfüllen, dies beinhaltet insbesondere Tools und Methoden aus dem Bereich SDE. Tools, HW und Methoden im Bereich SDE befinden sich aktuell und permanent in Weiterentwicklung. Um eine moderne und effiziente SW-Entwicklung zu erreichen, sollte man hier aktuell bleiben. Gerade hierdurch ergibt sich ein Konflikt mit dem Erhalt der Zertifizierung, da diese meist auf den Einsatz von bewährten und abgenommenen Tools und Methoden setzt und damit den Zustand der SDE „einfriert“. Projektlaufzeiten von mehr als 20 Jahren erschweren diese Situation. Dieser Vortrag wird die Ursachen dieses Spagats zwischen Aktualität und eingefrorenem Zustand, wie auch Methoden - teils Chancen - zur Bewältigung darstellen, aber auch Grenzen aufzeigen.

Gliederung

* Eye-Catcher, Begrüßung, Vorstellung, Einleitung
* Einführung in und Übersicht über
- anzuwendende zivile und militärische Standards
- Forderungen an die SDE aus den Standards
- spezialisierte Target-HW der embedded Avionik-Systeme
- Tools und HW der SDE und Methoden
* konkrete Darstellung des Konflikts zwischen
- Aktualität,
- Zertifizierung und
- Obsoleszenz
* Darstellung konkreter Möglichkeiten der Bewältigung des Konflikts, z.B.
- Anpassung von Methode und Prozess
- Toolauswahl und Zusammenarbeit mit verschiedenen Toolherstellern
- Virtualisierung
- Risk-Mitigation
- Chancen
- Grenzen
* Ausblick

Nutzen und Besonderheiten

Anhand dieses Beispiels von sehr langen Projektlaufzeiten und einem sehr reglementierten Umfeld soll der Teilnehmer für diese Thematik sensibilisiert werden und bei der neuen Planung und Durchführung von Projekten diese Aspekte gewinnbringend berücksichtigen können. Ziel ist es auch, durch die Vorstellung dieses Themas in eine Diskussion und Zusammenarbeit mit Anwendern, Entwicklern und Herstellern einzusteigen.

Über den Referenten

* ca. 10 Jahre tätig in der SW-Entwicklung für Avionik-Systeme mit Themenschwerpunkten in SW-Architektur, SW-Design, SW-Coding, Komponententest, Projektmanagement, Personalführung * ca. 8 Jahre tätig im Bereich Grundlagenforschung, dabei regelmäßige Vortragstätigkeit auch auf internationalen Konferenzen * Lehrbeauftragter an Technischer Hochschule im Bereich System-/SW-Engineering